Skip to main content

✓✓✓ Klavierhocker, Klavierbänke und Zubehör im Vergleich

Keyboardbank

In Kennerkreisen wird die Keyboardbank eher mit Zweifeln betrachtet. Da sie zumeist klappbar ist, besitzt sie einen weniger festen Stand als eine reine Klavierbank und besitzt auch nicht die Optik, die üblicherweise mit einem Klavier in Verbindung gebracht wird. Dennoch möchten wir Ihnen die Keyboardbank natürlich nicht vorenthalten und stellen Sie nun ausführlicher vor.



König & Meyer 14066 Keyboardbank schwarz

63,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ultimate JamStands Keyboardbank klein

38,62 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
BSX Keyboardbank schwarz

21,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
BSX Keyboardbank silbergrau

21,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
JamStands JS-LB100

44,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Keyboardbank JamStands JS-MB100

29,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Keyboardbank Hercules Stands CKB-200B

124,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Stagg Keyboardhocker Klavierhocker schwarz

54,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Classic Cantabile Keyboardbank Economy

23,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Gestaltung:

Optisch orientiert sich die Keyboardbank durchaus an einem Hocker. Der Unterschied ist, dass die Sitzfläche wesentlich länger ist, als bei quadratischen Hockern. Je nach Bauweise ruht die Sitzfläche auf zwei seitlichen Stellbeinen, die über einen breiten Standfuß einen relativ guten Stand bieten. Alternativ setzen Hersteller auf einen Klappmechanismus mit sich überkreuzenden Standbeinen. Zum Ausklappen heben Sie die Sitzfläche schlichtweg an; für den Transport lösen Sie die Arretierung der Stellbeine und schieben Sie in Richtung der Sitzfläche. Kommt Ihnen das Prinzip bekannt vor? Natürlich, denn Sie kennen es von schlichten Wäscheständern.

Viele Keyboardbänke besitzen einen Mechanismus, der es Ihnen erlaubt, die Sitzfläche auf die geeignete Höhe einzustellen.

  • Höhenverstellbarkeit bei zwei Standbeinen:

An jedem seitlichen Standbein befindet sich ein Knauf, der einen Schiebemechanismus im Inneren des Beines auslöst beziehungsweise die Halterung löst. Einmal Losgelöst, können Sie die innere Röhre des Standbeines weiter in die Hülle hineinschieben oder wieder herausziehen. Zur Befestigung drehen Sie nun wieder den Knauf fest. Diese Höhenverstellbarkeit besitzt einen Vorteil. Ist der Boden nicht absolut eben, können Sie die Stellbeine einzeln voneinander einstellen und kleinere Höhenunterschiede ausgleichen.

  • Höhenverstellbarkeit bei gekreuzten Standbeinen:

Hier kommt wieder der Scherenmechanismus zum Tragen. Über einen Knauf oder eine Kurbel bedienen Sie eine Gewindestange, die die Sitzfläche anhebt.

Hergestellt werden Keyboardbänke zumeist aus Metall, wobei viele Hersteller auf ein Gestell aus Aluminium in Verbindung mit Kunststoff setzen. Beide Materialien garantieren ein geringes Gewicht, ohne die Stabilität zu verringern.

Die Sitzfläche

Keyboardbänke besitzen keine optisch herausragende und kunstvoll gestaltete Sitzfläche. Stattdessen setzen sie auf eine Polsterung, die mit einem Bezug aus Stoff oder Kunstleder gestaltet ist. Das Hauptaugenmerk liegt auf einer komfortablen Sitzposition, gepaart mit einer robusten Gestaltung.

Nutzen und Vor- und Nachteile

Die gesamte Bauweise ist dazu gedacht, Klavierspielern, die sich eher für kurze Zeit an einem Klavier aufhalten, einen Sitzplatz zu bieten. Wie es der Name des Sitzmöbels bereits verrät, greifen auch Keyboarder auf die Keyboardbank zurück – hier ist ein einfacher Transport natürlich Voraussetzung. Für ein langes Klavierspiel oder aber, wenn Sie Ihr Hobby ausgiebig ausleben möchten, sollten Sie früher oder später über eine richtige Klavierbank nachdenken. Die Keyboardbank mag Ihnen anfangs genügend Komfort bieten, Sie sitzen jedoch niemals so ideal auf Ihr, wie auf einem Klavierhocker oder einer Klavierbank.